Die Ultraleichtfluggruppe

Das Ultraleichtfliegen mit Drei-Achsern ist eine der jüngeren Luftsportarten. Die LfV-Greven betreibt seit dem Sommer 2004 Ultraleichtflug auf ihrem Gelände. Unser erstes Ultraleichtflugzeug war eine CT-SW, die D-MBLG. Mit stetig wachsender Nachfrage nach dieser Luftsportart, stellten wir im Jahre 2010 den Flugzeugpark um. Für die Anfängerschulung, das preisgünstige Fliegen und entspannte „Cruisen“ verfügen wir über eine C42c (D-MHLA).

Flug in den Sonnenaufgang - Comco C42c – D-MHLA

Unsere fortgeschrittenen  Piloten und Tiefdeckerfreunde fliegen eine Dynamic WT-9 (D-MHLG). Die „LG“ kann mit ihrem 100 PS Rotax Motor und Constant-Speed Propeller auch für den Flugzeugschlepp eingesetzt werden, um Fliegerkameraden mit den Segelflugzeugen in die Luft zu ziehen.

Ankunft und Begrüßungsparty im Sommer 2012 für die nagelneue WT9 - D-MHLG

Etwa 60 Piloten verfügen über die Sportpilotenlizenz. Fünf Piloten sind lizenzierte UL-Fluglehrer. Ultraleichtfliegen ist Spaß für jede Frau und jeden Mann. Geflogen wird wann immer das Wetter es zulässt. Gerne werden auch Ausflüge unternommen zu den Nordseeinseln, in die Alpen, nach Schweden, England oder auch Kurztrips zu den benachbarten Fluggeländen wie z.B. Damme, Stadtlohn, Dankern, Metelen und Rheine.

Helgoland mit der Hauptinsel und Düne

Die Aufwendungen für die Charterung (nass) der C42 und der WT9 liegen ca. zwischen 70,00 € und 90,00 € inkl. 7% MwSt. Dazu Beiträge für den Verein und DAeC von 80 € und eine Startpauschale von 85 € pro Quartal. Jeden dritten Freitagabend im Monat ab 19:00 Uhr verabredet sich die UL-Gruppe zum Stammtisch im Clubhaus. Gäste sind herzlich willkommen.