Aktuelles

Juni 2017 – Erste Alleinflüge von Lena und Jonathan

Unsere diesjährige Flugsaison ist im vollen Gange und so konnten nicht nur die Streckenflieger bereits schöne Flüge durchführen. Bei dem guten Wetter am Pfingstwochenende wurde, so wie jedes Wochenende, fleißig geschult und auch unter den Schülern konnten Erfolge verzeichnet werden.

Lena überzeugte am Sonntag die Fluglehrer Lukas und Jörg, Jonathan am Montag die Fluglehrer David und Ulrich von ihren Fähigkeiten und beide konnten sich nach drei Alleinflügen mit der ASK 21 erfolgreich frei fliegen. Dem so wichtigem „Thermikgefühl“ wurde jeweils im Anschluss auf der Terrasse und im Swimmingpool unseres Clubheims, mit reger Teilnahme der Vereinsmitglieder, auf die Sprünge geholfen. Bei Lena schien die Handarbeit der Vereinsmitglieder am Vortag geholfen zu haben. Bereits am Montag nutzte sie die thermischen Aufwinde geschickt für einen 30 minütigen Alleinflug aus. Wir gratulieren Lena und Jonathan zu ihren tollen Leistungen und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei der nun folgenden Umschulung auf die Einsitzer Astir CS77 und Discus CS.

Mai 2017 – Die neue Viper SD 4. Es handelt sich hierbei um einen detailgetreuen Nachbau im Maßstab 1 : 2,9 des UL/LSA – Fliegers Viper SD 4 vom Hersteller Tomark aus der Slowakei. Das Modell hat eine Spannweite von 2,93 m und ein Abfluggewicht von ca. 18 kg. Ausgestattet ist das Modell mit allen Funktionen wie das Original. Zusätzlich hat es eine Schleppkupplung für den F-Schlepp und einen elektrischen Bordanlasser. Angetrieben wird der Flieger von einem 2-Zylinder Boxer 4-Takt 155 cm³ Hubraum mit elektronischer Zündung und einer Leistung von etwa 18 PS.

Das Original: Viper SD4: Im Jahr 2016 erhielt die LSA-Version Viper SD4 das RTC (restricted type certificate) von der EASA und damit die Zulassung als Light Sport Aircraft (LSA). Damit kann die Viper als „E-Klasse“ Flugzeug in der 600kg Klasse von Piloten mit PPL-A und LAPL-A Lizenzen geflogen werden.  Der Tiefdecker mit 8,4m Spannweite ist eine Ganzmetallkonstruktion mit geräumiger Kabine mit einer hervorragender Aussicht. Angetrieben wird die Viper von einem 100 PS Rotaxmotor und erreicht damit eine Reisegeschwindigkeit von ca. 200 km/h.

Mai 2017 – Vereinsausflug – Neun Mitglieder der Motor- und Ultraleichtfluggruppe flogen am 1. Mai gemeinsam mit 2 Vereinsflugzeugen und einer privaten Pioneer 300 zur Ostfriesischen Insel Langeoog. Der an diesem Tag geplante Flug nach Trier konnte wegen des dort herrschenden schlechten Wetters nicht durchgeführt werden, wird aber nach einhelliger Meinung noch in diesem Jahr nachgeholt. Heftiger Seitenwind machte die Landungen auf Langeoog in Richtung 05 zur Herausforderung. Bei einem gemeinsamen Rundgang über die Insel stärkte sich die Gruppe nach einem Frühstück zur Mittagszeit mit Fischgerichten. Am späten Nachmittag probierte man gemeinsam den Kaffee und Kuchen am Flugplatz und flog anschließend zurück zum Flughafen Münster-Osnabrück.

April 2017 – Saisonstart der Modellflieger – An einem sonnigen Samstagnachmittag im April trafen sich die Mitglieder der Modellfluggruppe zum „Anfliegen“ auf Ihrem Fluggelände in Westerode. Bei sehr guter Beteiligung kamen neben den bewährten Modellen  auch neue Modelle an den Start. In den Flugpausen stärkte man sich bei Kaffee und leckerem, selbst gebackenem Kuchen. Erfreulicherweise war unsere Jugendgruppe vollzählig am Start. Während der nun laufenden Saison sind Besuche von Zuschauern und Kollegen aus der „mann-tragenden“ Fliegerei immer herzlich willkommen.

Januar, 22.2017 – Am Sonntag traf sich eine größere Gruppe unserer Vereinsmitglieder, um an einem von Hansi König in Zusammenarbeit mit dem „Deutschen Roten Kreuz“ organisierten Kurs für Ersthelfer teilzunehmen. Die Teilnehmer erlernten in Theorie und Praxis wie man in den verschiedensten Notsituationen Menschen beistehen kann und wie man speziell bei Unfällen erste Hilfsmaßnahmen einleitet. Anschaulich und kurzweilig erläuterte Wolfgang Wallner vom DRK die Vorgehensweise bei z.B. Schlaganfällen, Herzinfarkten, Verbrennungen und Vergiftungen. Für einige der Teilnehmer war es der erste Kurs  in „Erster Hilfe“ für andere wiederum eine willkommene Auffrischung der unter Umständen etwas eingerosteten Kenntnisse. Unser Gastronom „Spriros“ kümmerte sich insbesondere in der Mittagspause um das leibliche Wohl der Kursteilnehmer.

Für Vereinsmitglieder bieten wir am 18. März und/oder 01. April 2017 ein reines Notfalltraining an. Es geht um die Erkennung von medizinischen Notfallsituationen im Flugzeug und am Flugplatz sowie um die Einleitung der richtigen Maßnahmen. Für das Notfalltraining haben wir das Dozententeam von www.notfallwissen.com gewinnen können. Interessierte Vereinsmitglieder können sich im „Aircraft_Info_Desk“ des Vereins eintragen.

P1000155
P1000149

Dezember 2016 – Zahlreiche Piloten des Vereins nutzen den letzten Monat des Jahres für ihre Flugaktivitäten bei teils hervorragenden VFR-Flugbedingungen. Elena, Thomas und Stefan absolvierten vor dem Jahreswechsel souverän und gekonnt mit der Aquila ihre ersten Soloflüge.

Aktuelles
Elena mit Fluglehrer Hansi
thomas_mikolai_solo
Thomas
stefan_raduenz_solo
Stefan

31.10.2016  –  Verabschiedung von Anita und Tono – nach nahezu 10 Jahren gehen unsere Pächter der „Eule“, die Dreßens in den wohlverdienten Ruhestand. Im Frühjahr diesen Jahres während der Mitgliederversammlung der Luftfahrtvereinigung wurden Anita und Tono bereits offiziell vom Vorstand verabschiedet und geehrt für ihr langjähriges und immer zuverlässiges Engagement. Am Wochenende nahmen zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste die Gelegenheit wahr sich nun auch persönlich von Anita und Tono zu verabschieden. Beide waren sichtbar gerührt von den vielen lieben Glückwünschen. Über die Jahre hatten sich doch zu vielen der Anwesenden freundschaftliche Bande entwickelt. Sicherlich werden beide dem Verein weiterhin verbunden bleiben und im Sommer auf der Terrasse des Clubhauses bei Kaffee und Kuchen den Ruhestand genießen.

Die „Eule“ ist nun bis zum Ende des Jahres im Rahmen einiger Umbauarbeiten für unsere Gäste geschlossen. Nach der Renovierungspause eröffnet unser neuer Pächter Spiridion Katsavaris in der „Eule“ am 04.01.2017 das Griechische Restaurant „IKAROS“. Angeboten wird eine leckere und frische griechische Küche, Mittagstisch, Kuchen aus der Region und vieles mehr. Wir hoffen, dass die „Eule“ im neuen Jahr wieder regelmäßig von unseren zahlreichen Stammgästen besucht wird. Neben dem Vereins- und Gaststättenbetrieb wird die „Eule“ auch künftig für Betriebs- und Familienfeiern nach Vereinbarung zur Verfügung stehen.

dsc03657

26.10.2016 – Drei neue TMG-Piloten  –  Mitte Juli hatten drei unserer jungen Segelflugpiloten mit der Erweiterung ihrer SPL Lizenz zum Motorseglerpiloten begonnen. Alle Ausbildungsabschnitte konnten zügig durchlaufen werden, sodass Hermann Innig von der Bezirksregierung in Münster Ende Oktober die theoretischen und praktischen Prüfungen abnehmen konnte. Wir gratulieren zu den bestandenen Prüfungen.

wp_20160827_11_51_14_pro-2
wp_20160828_11_02_18_pro-2
wp_20160911_10_03_53_pro-2

16.10.2016 – Erste Alleinflüge  –  In diesem Jahr wird der Segelflugbetrieb für die Flugschüler auch im Spätherbst und Winter bei geeigneten Wetterlagen aufrechterhalten. Am Sonntag konnten unsere Flugschüler bei wunderschönem Flugwetter mit dem Discus und der ASK21 jede Menge Windenstarts absolvieren. Unterstützt wurden sie von den Windenfahrern „Schmörgel“ und Victor und den Startleitern Ines und Louis. Bei wenig Wind und guten Sichtflugbedingungen gaben die Fluglehrer Lukas und Berthold  „Grünes Licht“ für die ersten Alleinstarts von Paula und Malte. Beide lösten die Herausforderung mit Bravour und werden sicher lange an dieses für jeden Piloten einmalige Erlebnis zurückdenken. Die Fliegerkollegen überreichten Paula und Malte die traditionellen dornenreichen Blumensträuße, die helfen sollen das nötige Feingefühl für den Steuerknüppel zu entwickeln. Nach dem Flugbetrieb wurde bei einer kleinen Feier im Clubhaus für das zum Segelfliegen erforderliche Sitzgefühl gearbeitet und anschließend im Pool wieder auf Normaltemperatur abgekühlt.

newsfreiflug

15.08.2016  –  Alleinflug mit dem UL  – Am Montag Nachmittag absolvierte Mike auf dem Flugplatz in Borkenberge seine ersten drei Alleinflüge mit der C42c. Wie man unschwer erkennen kann: Fluglehrer Lothar war mit den Solo-Flügen unter seiner Aufsicht mehr als zufrieden ;-).

mike_erster_alleinflug

25/26.06.2016  –   Großseglertreffen auf der Wasserkuppe: Mit seiner imposanten ASH25Mi, Spannweite 10,50 m, nahm Thomas am Modell-Großseglertreffen auf der Wasserkuppe teil. Er stellte damit das größte Modell der Veranstaltung. Es waren ca. 70 Scale-Segler mit Ihren Piloten aus Deutschland und den angrenzenden Ländern auf dem Berg der Flieger vertreten. Die Segler wurden größtenteils durch Schleppmaschinen auf eine Ausgangshöhe von 200 m geschleppt. Einige Segler waren durch Klapp- oder Aufsatztriebwerk eigenstartfähig. Impressionen, unter anderem der Flug der ASH25Mi von Thomas (ab 2:50 min), vermittelt das  Video zum Großseglertreffen